Agila Hunde-OP Versicherung Erfahrungen

11. Januar 2018 Tania Dählmann
Agila Hundeversicherung

Hunde-OP Versicherung mit/ohne Hundehaftpflicht ☑
100% Schutz für jede Rasse – Jetzt berechnen!

▶ Direkt zum Agila Online Rechner

Hier finden Sie Kommentare und Erfahrungswerte zur Agila Hunde-OP Versicherung:

Von Kunden, die auf unserer Seite verbraucherforum-info.de die Agila Hunde-OP Versicherung abgeschlossen haben, erfahren Sie hier z. B. aus welchen Gründen Sie sich für die Agila Versicherung entschieden haben und/oder wie Sie mit der Schadensregulierung der Agila zufrieden sind.

sterne_5
Martina B., Pyrenäen Berghund, 2 Jahre alt

  • Bei meinem Hund musste eine OCD und Knie OP durchgeführt werden. Weil es noch Rückfragen seitens der Agila gab, dauerte es etwas bis die Rechnung in Höhe von 3.376 erstattet wurde. Ansonsten bin ich soweit zufrieden.
sterne_5
Timo D., Labrador-Retriever, 6 Jahre alt

  • Die Tumor Operation bei unserem Hund hat 315 Euro gekostet und wurden von der Agila bezahlt.
sterne_5
Rico D., Labrador, 1 Jahr und 3 Monate alt

  • Unser Hund ist sehr verfressen. Er muss etwas gefressen haben, was ein Loch in der Darmwand verursacht hat. Weil es nicht von alleine zuwuchs, musste ein Stück Darm entfernt werden. Die OP-Kosten betrugen 1.672 Euro und wurden von der Agila auch gleich übernommen. Die Agila kann ich nur jedem weiter empfehlen.
sterne_5
Heinz O., Golden Retriever, 10 Monate alt

  • Bei unserem Hund ist ein Hoden im Bauchraum verblieben: Kryptorchismus. Die OP Kosten in Höhe von 435 Euro wurden binnen 24 Std. überwiesen. Die Agila kann sich damit auf die Schulter klopfen – sehr zufrieden stellend!
sterne_5
Andreas F., Tibet Terrier, 1 Jahr alt

  • Unser Hund hatte einen angeborenen zu engen Gehörgang. Dadurch konnten sich Milben und Bakterien extrem ausbreiten und haben das Ohr letztendlich verstopt. Der Gehörgang wurde operativ geweitet. Die Kosten in Höhe 893 Euro wurden von der Agila komplett übernommen. Daher gibt es nichts zu meckern.
sterne_5
Mareike B., Husky Mischling, 6 Jahre alt

  • Nova ist direkt auf die Straße gerannt und mit einem Auto kollidiert (nur einen Tag nach Ablauf der 3-monatigen Wartezeit bei der Agila). Sie hatte mehrere Frakturen und dadurch bedingt 2 Operationen. Wohl als Folge des Unfalls folgte kurze Zeit später ein Kreuzbandriss und eine Magendrehung. Innerhalb von 6 Wochen waren es 4 OP´s. Die Agila hat die Gesamtkosten in Höhe von 7.950 Euro problemlos übernommen. Aufgrund der hohen Schadensrate wurde ich zwar jetzt von der Agila gekündigt, trotzdem gebe ich der Agila 5 Sterne und habe auch vollstes Verständnis für die Kündigung. Wir hoffen jetzt einfach, dass jetzt nichts mehr kommt.
sterne_5
Thomas S., Boxer Mischling, 2 Jahre alt

  • Als unser Hund einem Hasen hinterher jagte, kam er plötzlich lahmend vom Feld. Diagnose Kreuzbandriss. Die Kosten in Höhe von 2.955 Euro hat die Agila auch gleich an uns zurück gezahlt, nachdem wir in Vorkasse getreten sind. Wir können die Agila nur empfehlen.
sterne_5
Lisa M., Pyrenäen Berghund, 1 Jahr alt

  • Eine 2-fache Kniescheiben OP hat 3.376 Euro gekostet. Die 1. OP hatte nicht so ganz hingehauen. Warum unser Hund plötzlich ein Problem mit der Kniescheibe bekam, wissen wir nicht. Nur unser Hund ist ja sehr groß. Da gibt es ja öfter so eine Problematik. Wir machen jetzt noch ganz viel Therapie mit ihm, um die Muskeln aufzubauen. Die Agila Versicherung hat sich bei uns bereits gelohnt, wir sind auch super zufrieden damit.
sterne_5
Margret K., Mischling klein, 9 Jahre alt

  • Bei uns hat die Agila die OP-Kosten bei der Gebärmutter Entzündung in Höhe von 884 Euro übernommen. Leider wurde mein Kleiner kurze Zeit später von einem 6jährigen Mädchen mit voller Wucht mit ihrem Roller überfahren. Seitdem ist mein Hund querschnittsgelähmt. Die Versicherung des Mädchens bzw. der Eltern musste nicht bezahlen, weil das Kind unter 7 Jahren alt ist. Die bisherigen Behandlungskosten in Höhe von 4.500 Euro stottere ich jetzt bei der Tierklinik ab. In diesen Kosten sind das CT und Folgeerkrankungen wie Darmblutungen, Blasenentzündung und einiges mehr enthalten. Der Tierarzt sagt, es sei inoperabel. Jetzt muss ich auch noch einen Hunde-Rollstuhl auf eigene Kosten besorgen. Nur die Agila Krankenversicherung hätte mir in diesem Fall auch nicht viel genützt, weil die im besten Fall auch nur 1.350 Euro übernommen hätte. Nur für diese Unglück kann ja die Agila nichts dafür. Ich war ja sehr froh, dass uns die Agila überhaupt aufgenommen hatte, nachdem die AXA Versicherung Ihre Tierkrankenversicherung einfach geschlossen hat.
sterne_5
Katja B., Labrador-Retriever Mix, 10 Monate alt

  • Mein Hund litt seit seiner 16. Lebenswoche an Demodikose, die sich über den ganzen Körper ausbreitete. Er kratzte sich am ganzen Körper und verlor viel Fell. Der Tierarzt riet uns zu einer Kastration, weil die Läufigkeit jedes Mal Streß für den Hund bedeutet und dann diese Erscheinungen ganz besonders stark auftreten können. Mit der medizin. Indikation hat die Agila dann die Kosten der Kastration in Höhe von 340 Euro übernommen. Bei uns hätte sich jedoch auch die Krankenversicherung gelohnt, denn die vielen Behandlungen, um die Krankheit in den Griff zu bekommen, hat uns schon ca. 1.200 Euro gekostet. Aber wir sind super zufrieden mit der Agila.
sterne_5
Maike K., Franz. Bulldogge, 1,5 Jahre alt

  • Bei unserem Hund hatte sich durch Zufall herausgestellt, dass er einen innenliegenden Hoden hatte (Kryptorchismus). Dieser befand sich gottseidank in einem Leistenspalt. Die OP-Kosten betrugen 552 Euro. Die Agila hat direkt mit der Tierklinik abgerechnet und nach einem Tag hatte diese Ihr Geld. Wir sind sehr zufrieden mit der Agila.
sterne_5
Axel B., Labrador-Vorsteher Hund Mischling, 3 Jahre alt

  • Unser Hund hatte sich von der Leine gerissen und ist plötzlich eine hohe Mauer herunter gesprungen. In der Tierklinik war die Diagnose Niederbruch, d. h. der Knochen der Pfote war zersplittert und sämtliche Sehnen und Bänder gerissen. Sie hat jetzt 2 Implantate und 24 Schrauben im Bein und wird voraussichtlich Ihr Leben lang hinken. Wir versuchen dies jedoch noch mit weiteren Behandlungen und Physiotherapie zu verbessern. Die OP-Kosten in Höhe von 3.195 Euro hat die Agila innerhalb von 24 Stunden bezahlt.
sterne_5
Susanne W., Dackel, 6 Jahre alt

  • Nachdem mein Hund mit 3 Jahren einen Bandscheibenvorfall hatte, für den ich ca. 2.300 Euro aus der eigenen Tasche bezahlen musste, habe ich den Agila OP-Schutz abgeschlossen. Im Sommer hatten sich aus unerklärlichen Gründen die Zähne extrem verschlechtert. Es wurden dann 7 Zähne gezogen. Die Kosten in Höhe von 821 Euro wurden auch sofort von der Agila übernommen. Leider bekam mein Hund dann Vaskulitis, wo die Ecken der Ohren einfach abfielen. Er bekam Cortison und dadurch bedingt Epilepsie. Wir setzten das Cortison sofort wieder ab und brachten ihn im Dezember in die Tierklinik Hannover, wo er dann 2 Tage später an Herzversagen gestorben ist. Weil wir nur den OP-Schutz hatten, mussten wir die anderen Kosten selber bezahlen. Aber die Agila Versicherung würde ich jedem nur weiter empfehlen.
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Show Buttons
Hide Buttons