Hundekrankheiten

21. März 2015 Tania Dählmann

Die häufigsten Hundekrankheiten, erste Symptome und wie Sie zukünftige Behandlungskosten minimieren.

Hundekrankheiten
Warum der Abschluss einer Hundekrankenversicherung / Hunde OP Versicherung sinnvoll sein kann.


  • Wenn der Hund plötzlich krank wird
  • Die häufigsten Krankheiten
  • Sorgen Sie vor
  • Hundekrankenversicherung / Hunde-Op Versicherung




  • Hunde Krankenversicherung
  • mehr Informationen
  • Hundeversicherung Video

Hundekrankheiten – Was ist wenn Ihr Hund plötzlich krank wird?

Wenn Ihr Hund plötzlich aufhört zu fressen, das Fell spröde und glanzlos wird oder das Tier mit Durchfall und Fieber kämpft, zeigt Ihnen Ihr Vierbeiner deutlich, dass etwas nicht in Ordnung ist. Oft stecken hinter diesen Anzeichen nur leichte Erkrankungen, falls Ihr Hunde widererwartend an einer schweren Erkrankung leidet, kann die Behandlung ohne Hundekrankenversicherung jedoch teuer kommen. Um schweren Krankheiten beim Hund weitestgehend vorzubeugen, sollten Sie ihn regelmäßig vom Tierarzt untersuchen und impfen lassen.


Die häufigsten Krankheiten beim Hund

Allergien: Ebenso wie der Mensch kann auch ein Hund an Allergien leiden. Wenn Ihr Hund beginnt, sich ständig zu kratzen sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen, allerdings können auch andere Ursachen wie Milben oder Flöhe dahinterstecken.

Ohrenentzündung: Vor bei Hunden mit großen hängenden Ohren kommt es häufiger zu Ohrenentzündungen, da die angestaute Wärme in den Ohren einen optimalen Lebensraum für Parasiten bildet. Wenn Ihr Vierbeiner den Kopf schüttelt und schräg hält oder Sie einen strengen Geruch im Ohr bemerken, gehört das Tier zum Tierarzt.

Flöhe: Beginnen Hunde sich vermehrt zu kratzen und beißen, kann dies auf einen Flohbefall hinweisen. Wenn Flöhe nicht behandelt werden, kann der Hund eine sogenannte Flohspeichel-Allergie entwickeln. Darüber hinaus können Flöhe auch Bandwürmer übertragen.

Zecken: Zeckenbisse führen bei Hunden oft zu Hautproblemen. Durch einen Biss können Zecken zudem verschiedene Krankheiten wie FSME oder Borreliose übertragen, was zu schwereren Krankheiten beim Hund führen kann.

Würmer: Würmer kommen bei Hunden sehr häufig vor. Ein Befall ist für den Hund zwar selten gefährlich, kann jedoch zu weiteren gesundheitlichen Problemen führen.

Diabetes mellitus: Diabetes mellitus ist eine Stoffwechselerkrankung, die vor allem bei älteren Hunden häufig vorkommt. Hunde die an Zuckerkrankheit leiden müssen vom Tierarzt behandelt werden.

Hüftgelenk Dysplasie: Eine Fehlentwicklung des Hüftgelenks, bei dem der Kopf des Oberschenkels nicht ausreichend in der Hüftpfanne verankert ist, kann im Verlauf der Erkrankung zu Arthrose führen.

Dackellähme: Als Dackellähme bezeichnen Tierärzte Lähmungserscheinungen der Gliedmaßen des Hundes. Die Lähmungserscheinungen, von denen viele kurzbeinige Hunderassen betroffen sein können, werden durch einen Bandscheibenvorfall verursacht und führen zu Schmerzen in den Vorder- und/oder Hinterbeinen.

Grauer Star: Beim Grauen Star trübt sich die Linse des Hundes ein und das Auge erscheint grau. Abhängig davon, wie stark die Linse getrübt ist, sieht der Hund schlechter oder erblindet sogar ganz. Grauer Star entsteht zwar meist im Alter, kann aber auch angeboren sein.

Tumore: Tumore entstehen vor allem bei älteren Hunden, allerdings muss es sich bei diesen Geschwulste nicht zwangsläufig um Krebs handeln, denn viele dieser Tumore sind gutartig. Trotzdem sollten Sie auf Knubbel und Schwellungen an der Haut des Hundes achten, denn je früher Sie Veränderungen der Haut entdecken, desto schneller kann der Tumor behandelt werden.


Sorgen Sie vor: mit der Hundekrankenversicherung

Aufgrund der vielen möglichen Krankheiten beim Hund lohnt es sich über eine Hundekrankenversicherung bzw. eine Hunde-OP-Versicherung nachzudenken. Mit einer Tierkrankenversicherung können Sie bei schweren Krankheiten beim Hund hohen Behandlungskosten entgehen, denn die Hundekrankenversicherung erstattet Ihnen die Tierarztkosten für ambulante, stationäre und chirurgische Behandlungen sowie für die notwendigen Medikamente. Manch Hundekrankenversicherung übernimmt zudem die Kosten für Registrierung und Vorsorgemaßnamen wie Impfungen.

Hundekrankenversicherung / Hunde-Op Versicherung

Mit dem rechtzeitigen Abschluss einer Hundekrankenversicherung oder Hunde-Op Versicherung sichern Sie Ihrem Hund die nötigen Behandlungskosten. Wenn Sie nun mehr zur Hundekrankenversicherung oder Hunde-Op Versicherung erfahren möchten, stöbern Sie bei uns bitte in der entsprechenden Hundeversicherung weiter, die Sie interessiert.



Das Themengebiet Hundekrankheiten gehört zum Bereich Hundeversicherung unter der Rubrik Tierversicherungen und wird über Ihren Verbraucherforum Versicherungsmakler e.K. angeboten.

Hundeversicherung Video

Lassen Sie sich von unseren kurzweiligen Hundeversicherung Video inspirieren und schauen Sie sich wichtige Informationen an.
Unser Hundeversicherung Video klärt Sie über verschiedene Hundekrankheiten oder mögliche Operationen auf und weist auf deren Kosten hin.
Unsere Videos sind mit Ton und Hintergrundmusik hinterlegt. Bitte schalten Sie Ihre Lautsprecher am Computer an. Wenn Sie mit der Maus auf dem jeweiligen Video nach unten scrollen, können Sie das Video auch jederzeit abbrechen.

Kurzvideo: Hundevideo zur Hundeversicherung (3.09 min)

Hundekrankenversicherung oder Hunde-Op Versicherung? Einige unserer Tipps oder Fakten können Ihnen bei der Entscheidung helfen.




Kurzvideo: Hundevideo zur Hundehaftpflicht (2.54 min)

Wichtige Hinweise zur Pflichtversicherung und worauf man vor Vertragsabschluss achten sollte.




 

Wir freuen uns über ↴ eine positive Bewertung für die Gratis Informationen

[Total: 0 Average: 0]
Show Buttons
Hide Buttons