Jagdhaftpflicht Schaden

16. März 2015 Tania Dählmann

Bei einem Jagdhaftpflicht Schaden sollte man wissen, was zu tun ist und an welche Vorschriften man sich halten muss.

Jagdhaftpflicht Schaden
Erste Schritte beim Jagdhaftpflicht Schaden.


  • Jagdhaftpflicht Schaden




  • Jagdhaftpflicht
  • mehr Informationen

Jagdhaftpflicht Schaden

  • alles tun, um den Schaden zu mindern
  • Schäden unverzüglich, d. h. innerhalb einer Woche anzeigen
  • alle Schadensumstände vollständig und wahrheitsgemäß schildern
  • nicht von sich aus Ansprüche anerkennen oder regulieren

Umgekehrt muss ein Schadenersatzanspruch durch den Geschädigten innerhalb einer Woche durch diesen angezeigt werden.


Auch in der Jagdhaftpflicht gilt, wie in der privaten Haftpflichtversicherung, die sog. Schadenabwendungs- und minderungspflicht, d. h. zum Beispiel sich um Verletzte kümmern, die Unfallstelle absichern und Notdienste alarmieren.
Soweit bekannt, ist die Jagdhaftpflicht unverzüglich über alle juristischen Schritte, die die Gegenseite unternimmt, zu informieren.

Erhält der Schadenverursacher einen Mahnbescheid oder Verfügungen von Verwaltungsbehörden, so muss er selbst unverzüglich tätig werden und Widerspruch einlegen.

Grundsätzlich gilt, dass der Versicherte bzw. Verursacher keine Schadenersatzansprüche ohne Rücksprache mit dem Versicherer anerkennen darf.



Das Themengebiet Jagdhaftpflicht Schaden von Jagdhunden gehört zur Rubrik Haftpflichtversicherung im Themenberereich Versicherungen und wird über Ihren Verbraucherforum Versicherungsmakler e.K. angeboten.

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.