Show Buttons
Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Google Plus
Share On Youtube
Contact us
Hide Buttons

Privathaftpflicht Kündigung

Privathaftpflicht Kündigung im Todesfall. Vertragsaufhebung Doppelversicherung Privathaftpflicht. Alle Kündigungsmöglichkeiten im Überblick.

Privathaftpflicht Schadensfall
Alle Möglichkeiten zur Privathaftpflicht Kündigung im Überblick.


  • Widerruf
  • Kündigung
  • Sonderkündigungsrecht
  • Außerordentliche Kündigung
  • Todesfall
  • Doppelversicherung



Privathaftpflicht Kündigung


Privathaftpflicht Kündigung von Mehrjahresverträgen

Die Privathaftpflicht Kündigung ist zum Ende des 3. und jeden weiteren Versicherungsjahres möglich – Kündigungsfrist drei Monate.
Aber aufgepasst: Es gibt Versicherer, die einer Vertragsaufhebung der Haftpflichtversicherung nicht zustimmen. Sie legen das neue VVG so aus, dass die 3-Jahresfrist für alle 5- oder 10 Jahresverträge erst ab dem 01.01.2009 beginnt, sodass teilweise eher Ihre 5-Jahres Frist um ist, als die 3 Jahre durch das neue VVG. Klarheit wird es in diesem Fall wohl erst geben, wenn einige Klagen diesbezüglich vorliegen und das Gericht darüber entscheiden muss, wie nun das neue VVG anzuwenden ist.

Privathaftpflicht Kündigung, Beitragserhöhung, Sonderkündigungsrecht

Nach einer Beitragsanpassung in der Privathaftpflicht, ohne eine Verbesserung der Leistungen, haben Sie die Möglichkeit Ihren Vertrag außerordentlich zu kündigen – Frist : 1 Monat nach Eingang der Mitteilung. Die Privathaftpflicht Kündigung erfolgt zu dem Termin, an dem die Erhöhung wirksam werden sollte.

Privathaftpflicht außerordentliche Kündigung

Nach erfolgter Zahlung oder Ablehnung eines Schadens in der Privathaftpflicht, können der Versicherungsnehmer sowie auch der Versicherer, binnen eines Monats außerordentlich kündigen.

Auch wenn der Haftpflichtschaden niedriger ausfällt, als die evtl. im Vertrag enthaltene SB und die Privathaftpflicht durch die SB keine Zahlung leisten musste, besteht innerhalb eines Monats die Möglichkeit der außerordentlichen Kündigung.

Für alle ab dem 1.1.2008 abgeschlossenen Haftpflichtversicherungen wird die bereits gezahlte Prämie anteilig zurück erstattet. Ab dem 1.1.2009 gilt dies auch für alle Altverträge der Privathaftpflicht. Die außerordentliche Kündigung der Privathaftpflicht kann fristlos oder zum Ende des laufenden Versicherungsjahres erfolgen.

Kündigt der Versicherer nach einem Schadensfall in der Privathaftpflicht, wird die Kündigung einen Monat nach Zugang beim Versicherten wirksam – und die Beitragsprämien der Restlaufzeit müssen dem Versicherungsnehmer zurück erstattet werden.


Privathaftpflicht Kündigung im Todesfall

Im Todesfall des Versicherungsnehmers genießen die mitversicherten Angehörigen in der Privathaftpflicht noch Versicherungsschutz bis zur nächsten Beitragsfälligkeit. Der Versicherungsvertrag endet anschließend zu diesem Zeitpunkt automatisch, es sei denn der Vertrag wird auf Wunsch der Angehörigen fortgesetzt, bzw. die Angehörigen übernehmen die weitere Beitragszahlung, dann werden diese automatisch zum neuen Vertragspartner der jeweiligen Versicherungsgesellschaft.

Privathaftpflicht Doppelversicherung, Vertragsaufhebung

Wenn beide Partner jeweils eine Privathaftpflicht haben und zusammenziehen oder heiraten, kann nur der jüngere Vertrag zu sofort aufgehoben werden.

Privathaftpflicht Formulare

Für jede hier aufgeführte Kündigungsform der Privathaftpflicht finden Sie entsprechende Musterformulare unter: Privathaftpflicht Formulare




Das Themengebiet Privathaftpflicht Kündigung gehört zur Rubrik Haftpflichtversicherung im Themenberereich Versicherungen und wird über Ihren Verbraucherforum Versicherungsmakler e.K. angeboten.

Danken Sie uns mit ↴ einer guten Bewertung für diese Gratis Information!!!

[Total: 0 Average: 0]
4. Dezember, 2015 Tania Dählmann