Vermögenswirksame Leistungen

27. April 2015 Tania Dählmann

Lohnen sich vermögenswirksame Leistungen? Fragen und Antworten für Arbeitnehmer und Arbeitgeber über vermögenswirksame Leistungen.

Vermögenswirksame Leistungen
2x vermögenswirksame Leistungen abschließen und 2x Förderung vom Staat erhalten.


  • VWL für zwei Verträge
  • VWL über Bausparen
  • VWL über Wertpapiersparen
  • VWL über betriebliche Altersvorsorge
  • Keine Zahlung durch Arbeitgeber?
  • Anspruch, Höhe und Zuzahlung




  • Vermögenswirksame Leistungen
  • mehr Informationen

Vermögenswirksame Leistungen

Die Grundlage für vermögenswirksame Leistungen bildet das 5. Vermögensbildungsgesetz mit den Paragraphen 1 – 18.

Vermögenswirksamen Leistungen Definition:
Vermögenswirksamen Leistungen sind Geldleistungen des Arbeitgebers, die dem Arbeitnehmer auf Grund eines Tarifvertrages, einer Betriebsvereinbarung oder eines Einzelarbeitsvertrages zustehen, sowie Teile des Arbeitslohns.
In unserem Themenbereich behandeln wir ausschließlich VWL Leistungen über Bausparverträge und Beteiligungen in Form von Aktienfonds. Vermögenswirksame Leistungen über eine betriebliche Direktversicherung oder in Riester Verträge sind von den nachgenannten Regelungen ausgenommen.

Vermögenswirksame Leistungen für zwei Verträge

In Bezug auf vermögenswirksame Leistungen hat man heutzutage die Möglichkeit auch 2 VWL Verträge abzuschließen.

Man muss sich heute nicht mehr nur für einen Vertrag entscheiden!


Gefördert wird ein VWL Vertrag in Form von Bausparen und/oder Wertpapiersparen.
Auch kann man für beide VWL Verträge die Förderungen in Anspruch nehmen, wenn man die Einkommens- Voraussetzungen dafür erfüllt.

Vermögenswirksame Leistungen über Bausparen

VWL Förderung 1: gilt für Bausparen bis 470 € im Jahr + 9% Sparzulage.

>>Weitere Informationen zum Thema Bausparen, VWL, Wohnungsbauprämie.

Vermögenswirksame Leistungen über Wertpapiersparen

VWL Förderung 2: gilt für Wertpapiersparen, Beteiligungen bis 400 € im Jahr + 20% Sparzulage

Vermögenswirksame Leistungen über Betriebliche Altersvorsorge

Die 3. Möglichkeit wäre den VWL Beitrag in eine betriebliche Altersvorsorge anzulegen. Bei dieser Form der Anlage bekommt man zwar keine staatliche Sparzulage, aber Arbeitgeber und Arbeitnehmer sparen Steuern und Sozialabgaben. Diese Variante wäre vor allem für diejenigen interessant, die keinen Anspruch auf VWL Leistungen vom Arbeitgeber haben und den Beitrag alleine aufbringen müssen.

Arbeitgeber zahlt keine Vermögenswirksame Leistungen

Auch wenn der Arbeitgeber keinerlei Zuzahlung an vermögenswirksame Leistungen leistet, ist ein Abschluss und die Inanspruchnahme der Förderungen möglich.

Ein sog. VWL Vertrag, ist ein Vertrag allein schon dadurch, in dem der Arbeitgeber die Beiträge direkt auf den abgeschlossenen Vertrag überweist, damit wäre die 1. Voraussetzung für den Förderungsanspruch erfüllt.

Vermögenswirksame Leistungen Anspruch, Höhe und Zuzahlung

Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen besteht, wenn eine Zahlung über vermögenswirksame Leistungen tarifvertraglich geregelt ist oder eine entsprechende Vereinbarung im Arbeitsvertrag getroffen wurde. Dem Tarif- oder Arbeitsvertrag ist auch die entsprechende Höhe an vermögenswirksame Leistungen zu entnehmen. Für Beamte oder Angestellte im öffentlichen Dienst ist die Zahlung über vermögenswirksame Leistungen im BAT geregelt.


Ansonsten ist die Zahlung über vermögenswirksame Leistungen eine freiwillige Angelegenheit des Arbeitgebers.

Die Höhe des Arbeitgeberanteils ist dem Tarif- bzw. Arbeitsvertrag zu entnehmen. Der VWL Beitrag kann durch eigene Zuzahlungen erhöht werden, oder man nutzt lediglich den Arbeitgeberanteil. Beamte im öffentlichen Dienst erhalten oft nur eine Arbeitgeberleistung von 12 €. Grundsätzlich ist es auch möglich nur einen Vertrag über die monatlichen 12 € abzuschließen, zumindest beim Bausparen. Das Problem besteht lediglich darin einen Anbieter dafür zu finden. Bei einer sehr geringen monatlichen VWL Leistung sollte man nur einen sehr kleinen Bausparvertrag in Höhe von 3.000 bis max. 5.000 € abschließen.

Beim Wertpapiersparen bzw. Aktienfondsparen ist meistens ein Mindestbeitrag von 25 € monatlich erforderlich.



Das Themengebiet Vermögenswirksame Leistungen gehört zum Bereich Kredit und Finanzen und wird im Rahmen von Versicherungen über Verbraucherforum Versicherungsmakler e.K. angeboten.

Mehr über: Vermögenswirksame Leistungen

Ratgeber

Inhaltsverzeichnis zum Thema: vermögenswirksame Leistungen

 


 
Diese Themen könnten Sie vielleicht auch noch interessieren:

 

 

Danken Sie uns mit ↴ einer guten Bewertung für diese Gratis Information!!!

[Total: 12 Average: 3.4]
Vermögenswirksame Leistungen geschrieben von Tania Dählmann average rating 3.4/5 - 12 Besucherbewertungen
Show Buttons
Hide Buttons