Urteile: Bausparen Kündigung

21. Dezember 2016 Tania Dählmann

Viel Aufruhr hat es um die Bausparen Kündigung seitens der Bausparkassen gegeben.

Bausparen
Nicht immer müssen Streitigkeiten mit der Bausparkasse vor Gericht landen, auch ein Schiedsrichter kann helfen.


  • Urteile zur Bausparen Kündigung
  • Kündigung bei übersparten Bausparverträgen




  • Bausparen
  • mehr Informationen
  • Bausparen Video

Bausparen Kündigung Urteile / Bausparkasse

 Bausparvertrag – Kündigung bei Übersparung
 LBS kündigt übersparte Bausparverträge
 Wüstenrot kündigt übersparten Bausparvertrag

Bausparvertrag – Kündigung bei Übersparung
Voll besparte oder übersparte Bausparverträge dürfen von den Bausparkassen mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten gekündigt werden, dies bestätigten die Ombudsleute, die sich mit solchen Fällen beschäftigt hatten. Gegen diese Entscheidung klagt ein Kunde vor dem Landgericht Hannover, das Urteil steht noch aus.

s.a. >>Schiedsspruch gegen BHW Kunden


LBS kündigt übersparte Bausparverträge

Auch die LBS kündigte reihenweise übersparte Bausparverträge. Als ein Kunde der LBS Bausparkasse daraufhin den Bausparvertrag erhöhen wollte, um die Übersparung zu beseitigen, lehnte die LBS Bausparkasse ab und blieb bei Ihrer Kündigung u. a. mit der Begründung, dass der zugrunde liegende Tarif gar nicht mehr angeboten würde. Vom Kunden wurde ein Ombudsmann eingeschaltet, der daraufhin feststellte:

  • dass die Kündigung der LBS nicht wirksam sei
  • und die LBS verpflichtet ist, die Bausparverträge zu erhöhen ( ABB Tarif 1 und 4)

Die LBS hatte bis Mitte Januar 2014 Zeit, den Schiedsspruch anzunehmen oder abzulehnen.


Die LBS hat sich jedoch für eine Annahme des Schiedsspruches ausgesprochen. Eine Klage blieb der LBS damit erspart.

Den Schiedsspruch können Sie hier downloaden: Schiedsspruch LBS.

Für Kunden, die das gleiche Problem haben oder ein ähnliches, haben die Möglichkeit sich mit Ihrem Fall an die Schlichtungsstelle zu wenden. Den für Sie zuständigen Ombudsmann finden Sie unter: www.schlichtungsstelle-bausparen.de

Es gibt etwas neues zu dem Thema: Landgericht Stuttgart stoppt die Massenkündigung der Bausparkasse Wüstenrot (November 2015). Vielleicht können die dort angewandten Argumente auch Ihnen helfen, gegen die Kündigung vorzugehen. >> Hier geht es zum Artikel

Wüstenrot kündigt übersparten Bausparvertrag
Der Bausparvertrag wurde 1978 abgeschlossen. Die Kundin zahlte 15.000 Euro als Guthaben ein und beendete die Zahlung. Der Bausparvertrag war seit 1993 zuteilungsreif, der Sparzins lag bei 3%.
Die Kündigung des Bausparvertrags wurde als unrechtmäßig zurück gewiesen, mit der Begründung, dass die Bausparkasse den Vertrag schon längst hätte kündigen müssen, als die Einzahlungen aufhörten. Durch das Unterlassen habe die Bausparkasse zugelassen, dass der Vertrag ruhe und können sich später nicht auf ein gesetzliches Kündigungsrecht berufen.
Es wird erwartet, dass Wüstenrot in die Berufung geht und der BGH das letzte Urteil sprechen muss.

OLG Stuttgart, 9 U 171/15

Mittlerweile gibt es über 200 Urteile zur Kündigung der Bausparkassen, von denen etwa 90% zu Gunsten der Bausparkassen ausfielen.

Nach einer aktuellen Mitteilung wird am 21.02.2017 ein Grundsatz Urteil des BGH zur Kündigung übersparter Bausparverträge erwartet.

⇦ zurück | Bausparen Zuteilung

Bausparen sonstiges | weiter ⇨




Das Themengebiet Bausparen Urteile gehört zur Rubrik Versicherungsschaden & Urteile und wird über Ihren Verbraucherforum Versicherungsmakler e.K. angeboten.

Bausparen Video

Lassen Sie sich von unseren kurzweiligen Bausparen Video inspirieren und schauen Sie sich wichtige Informationen an. Unsere Videos sind mit Ton und Hintergrundmusik hinterlegt. Bitte schalten Sie Ihre Lautsprecher am Computer an. Wenn Sie mit der Maus auf dem jeweiligen Video nach unten scrollen, können Sie das Video auch jederzeit abbrechen.

Kurzvideo: zum Bausparen als Entscheidungshilfe (2.20 min)





 

Danken Sie uns mit ↴ einer guten Bewertung für diese Gratis Information!!!

[Total: 0 Average: 0]
Show Buttons
Hide Buttons