Urteile: Wohngebäudeversicherung Brandschaden

22. März 2015 Tania Dählmann

Viele Wohngebäudeversicherung Urteile müssen sich mit den verschiedensten Brandschäden auseinander setzen.

Urteile Gebäudeversicherung
Musterurteile zum Brandschaden in der Wohngebäudeversicherung.


  • Gebäudeversicherung Urteile
  • Brand beim leerstehenden Haus
  • Versicherungsschutz nach Verkauf des Hauses
  • Arglistige Täuschung beim Brandschaden




  • Brandschäden
  • mehr Informationen
  • Gebäudeversicherung Video

Wohngebäudeversicherung Urteile

Je nach Schadensart – Feuer, Leitungswasser, Sturm / Hagel, Einbruchdiebstahl – haben wir hier verschiedene Urteile für Sie zusammen getragen.

§§ – Urteile Wohngebäudeversicherung Brandschaden

Wohngebäudeversicherung – Brandschaden leerstehendes Haus
Wohngebäudeversicherung – Kein Schutz nach dem Verkauf, ohne Beitrag
Wohngebäudeversicherung – Bei arglister Täuschung – Gar kein Geld

Wohngebäudeversicherung – Brandschaden leerstehendes Haus

Ein abgebranntes Haus, das vorher leerstand, stellt nicht automatisch eine Gefahrerhöhung für die Wohngebäudeversicherung dar. Eine Gefahrerhöhung stellt ein leerstehendes Haus dar, z. B. weil die Mieter ausgezogen sind, wenn das Gebäude nach außen verwahrlost erscheint und aus diesem Grund z. B. unbefugte Dritte anzieht. Sind allerdings keine Schäden an Türen und Fenstern nach außen hin erkennbar, das Gebäude liegt auch nicht außerhalb einer belebten Wohnsiedlung, es kann auch nicht festgestellt werden kann, ob sich mehrfach Unbefugte in dem Gebäude aufgehalten haben und das Hauptgebäude ist nicht frei zugänglich, dann ist dies für die Wohngebäudeversicherung kein Grund, nicht zu bezahlen.

OLG Rostock, Az: 6 U 171/06


Wohngebäudeversicherung – Kein Schutz nach dem Verkauf, ohne Beitrag

Der neue Eigentümer war noch nicht im Grundbuch eingetragen, aus diesem Grund wandte sich die Wohngebäudeversicherung an den bisherigen Hausbesitzer mit der Bitte um Zahlung des Beitrags. Dieser bezahlte jedoch nicht. Als dies der Käufer erfuhr und die rückständige Prämie beglich, kam es allerdings kurz zuvor zum Brand des Hauses. Die Wohngeäudeversicherung kam mit Recht nicht für den entstandenen Schaden auf.

OLG Jena, AZ. 4 U 574/06

Wohngebäudeversicherung – Bei arglister Täuschung – Gar kein Geld

Ein Rechtsanspruch auf Entschädigungsleistung der Wohngebäudeversicherung bei einem Brandschaden geht verloren, wenn der Gebäudeversicherung auch die Sanierungskosten der unteren Etage untergejubelt werden soll, obwohl diese vom Brand garnicht betroffen war. Aufgrund dieser arglistigen Täuschung musste die Wohngebäudeversicherung auch nicht mehr für den eigentlich entstandenen Schaden leisten.

OLG Köln, AZ. 9 U 53/09

weitere Urteile:
>> Urteile Wohngebäudeversicherung Leitungswasserschaden>>
>> Urteile Wohngebäudeversicherung Einbruchschaden>>
>> Urteile Wohngebäudeversicherung Sturmschaden>>
>> Urteile Wohngebäudeversicherung Überspannungsschaden>>



Das Themengebiet Wohngebäudeversicherung Urteile gehört zur Rubrik Versicherungsschaden & Urteile und wird über Ihren Verbraucherforum Versicherungsmakler e.K. angeboten.

Gebäudeversicherung Video

Lassen Sie sich von unseren kurzweiligen Wohngebäudeversicherung Video inspirieren und schauen Sie sich wichtige Informationen zum Leistungspektrum der Wohngebäudeversicherung an. Unsere Videos sind mit Ton und Hintergrundmusik hinterlegt. Bitte schalten Sie Ihre Lautsprecher am Computer an. Wenn Sie mit der Maus auf dem jeweiligen Video nach unten scrollen, können Sie das Video auch jederzeit abbrechen.

Kurzvideo: zur Wohngebäudeversicherung als Entscheidungshilfe (2.33 min)





 

Danken Sie uns mit ↴ einer guten Bewertung für diese Gratis Information!!!

[Total: 2 Average: 5]
Urteile: Wohngebäudeversicherung Brandschaden geschrieben von Tania Dählmann average rating 5/5 - 2 Besucherbewertungen
Show Buttons
Hide Buttons