Kostenlose Beratung & Service
☎ 05721 - 82283

Hundekrankenversicherung Test 2021

Hundekrankenversicherung Test 2021 und Testsieger im Vergleich.

Hundekrankenversicherung Test 2021
Angebote zur Hundekrankenversicherung im aktuellen Hundekrankenversicherung Test 2021.

zum Hundekrankenversicherung Vergleich >


  • Anbieter im großen Vergleichstest
  • Unsere Auswertung von Finanztest, Verbrauchertest-Online, Kunden-Review 2021
  • Agila, Allianz, Helvetia, Petplan, Uelzener etc.
  • OP-Schutz als preiswerte Alternative



Hundekrankenvollschutz im Hundekrankenversicherung Test 2021

Während in der Hundehaftpflicht eine Vielzahl von Versicherungen und Tarifen angeboten werden, gibt es bei der Hundekrankenversicherung weitaus weniger Angebote. Zu diesen gehören u. a.: Agila, Allianz, Barmenia, Coya, Helvetia, Petplan, Uelzener, Gothaer, Petprotect.

Im letzten Hundekrankenversicherung Test von Stiftung Warentest wurden die verschiedenen Tarife (bis auf Barmenia, Gothaer, Coya und Petprotect) genauer unter die Lupe genommen. Der Hinweis von Finanztest auf ausreichende Deckung zu achten, gilt nach wie vor und sollte einen Vergleich wesentlich erleichtern. Einige der angebotenen Tarife beinhalten zu niedrige Versicherungssummen, die im Ernstfall nicht ausreichend sein könnten, bzw. eine viele zu lange Wartezeit, so dass viele Hundehalter auf eine ganze Anzahl von Schäden sitzen bleiben. Vor allem bei Coya und Petprotect kann der Hundehalter im Ernstfall auf erheblichen Kosten sitzen bleiben, da voller Schutz in der Hundekrankenversicherung erst nach 24 Monaten gewährt wird.

Tarif entscheidet über Versicherungsumfang

Jede der o. g. Versicherungen hat unterschiedliche Tarife im Angebot: in der Regel gibt es einen Tarif für den Preisbewussten, einen Standardtarif und einen Tarif mit besonders umfangreichen Leistungen.
Sucht man jedoch in unserem Hundekrankenversicherung Test einen umfassenden Versicherungsschutz, mit einer möglichst geringen Wartezeit, kommen in die nähere Auswahl nur noch die Helvetia und die Uelzener Versicherung. Agila bietet trotz verschiedener Tarife nur Angebote mit einer sehr niedrigen jährlichen Erstattungsgrenze an. Auch die Leistungen von Coya und Petprotect sind in den ersten 24 Monaten viel zu niedrig (die Gefahr einer erheblichen SB ist sehr hoch und es gibt keine Gewähr mit einer akuten oder chronischen Erkrankung wirklich in den 100% Tarif zu kommen). Zwei der Barmenia Tarife sind viel zu niedrig im Erstattungssatz und in allen Tarifen ist die besondere Wartezeit für angeborene Kranheiten und Fehlentwicklungen zu lang. Gothaer schliesst diese Art von Erkrankungen grundsätzlich aus (Coya + Petprotect im übrigen grösstenteils auch)

Die Aussage von Finanztest: dass „bei den meisten Anbietern eine Selbstbeteiligung von 20% verlangt wird – stimmt so nicht mehr!!! Durch eine Vielzahl von Einschränkungen im Versicherungsschutz, kann die eigentliche SB wesentlich höher ausfallen und wird zum Teil sogar unkalkulierbar. Die Helvetia und die Uelzener Hundekrankenversicherung sind durch ihre umfassenden Tarife davon nicht betroffen.

Wie man unserem Hundekrankenversicherung Test unschwer entnehmen kann, ist der Abschluss einer Hundekrankenvollversicherung nicht unbedingt eine günstige Angelegenheit, als Alternative nennt Finanztest den preiswerten Hunde-Op Schutz s. u.

Aber ein Hund kann genauso wie wir Menschen an den gleichen Erkrankungen leiden und benötigt im Prinzip auch die gleichen Behandlungen, Untersuchungen und Medikamente.

Hundekrankenversicherung Tierklinik

Der Fortschritt der Medizin macht auch vor Hunden keinen Halt und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass man in der Tierklinik ebenfalls die modernste Gerätetechnik vorfindet, wie in einem Krankenhaus für Menschen. Während früher die Hundehalter viel eher aus Geldmangel die Entscheidung fällten, Ihren kranken Hund einschläfern zu lassen, ist dies in der heutigen Zeit nicht mehr der Fall. Dank modernster Technik gibt es für unsere Vierbeiner unzählige Therapiemöglíchkeiten und lebensverlängernde Maßnahmen, dies hat jedoch seinen Preis.

Vernünftiger Versicherungsschutz hat seinen Preis

Uelzener und Helvetia erfüllten bereits im letzten Hundekrankenversicherung Test alle Vorgaben und haben ganz aktuell Ihre Tarife sogar noch verbessert. Die ursprünglich von Finanztest gesetzten Mindestkriterien sowie ca. weitere 20 verschiedene Anforderungen an eine Hundekrankenversicherung haben in unserem Vergleichstest ein eindeutiges Ergebnis ergeben.

Unser Testergebnis

Um eine Platzverteilung vornehmen zu können, haben wir die geforderten Leistungskriterien und die Marktübersicht von Finanztest zu Grunde gelegt, sowie ca. 20 weitere wichtige Kriterien aus unserem Verbrauchertest-Online und den Kunden-Reviews-2021 und kommen zu folgendem Ergebnis:
Direkt zur Uelzener Hundekrankenversicherung

  1. Platz – Uelzener Premium Plus mit 100% Erstattung, unabhängig vom Abrechnungssatz des Tierarztes
  2. Platz – Helvetia Komfort Schutz (preiswerte Alternative zur Uelzener)
  3. Platz – Allianz
  4. Platz – Agila Exklusiv
  5. Platz – Barmenia
  6. Platz – Petplan
  7. Platz – Coya
  8. Platz – Petprotect
  9. Platz – Gothaer
Großer Hundekrankenversicherung Preis- Leistungsvergleich >



Die Preise von Finanztest zum letzten Hundekrankenversicherung Test kann man nicht mehr zu Grunde legen. Zum einem, weil viele Tarife in 2020/2021 überarbeitet und damit neu kalkuliert wurden und zum anderen, weil die gestiegenen Tierarztkosten mittlerweile eine grosse Rolle spielen.

Auch wenn viele andere Anbieter eine offensichtliche und/oder versteckte Selbstbeteiligung verlangen, ist dies bei der Uelzener nicht der Fall. Lediglich Hunde, die bei Antragstellung älter als 6 Jahre sind, können nur noch den Basis oder Premium Tarif erhalten und haben eine Jahres SB in Höhe von 150 Euro!

Hundekrankenversicherung Testsieger Angebot mit 100% Schutz Nur die Uelzener und die Helvetia Hundekrankenversicherung bieten in Ihren besten Tarifen für eine Vielzahl von Krankheiten eine unbegrenzte Versicherungssumme, die Helvetia verlangt dabei bei Hunden ab 4 Jahren eine SB in Höhe von 20%. Die Uelzener Hundekrankenversicherung versichert ab sofort einfach ALLE Krankheiten und arbeitet zudem nicht mehr mit einer GOT Begrenzung, d.h. auch teure Krankheiten oder OP´s in Spezialkliniken bzw. teuren Stadtkliniken (München) werden zu 100% übernommen. Jede noch so kleine Tierarztrechnung kann – ohne Eigenbelastung – einfach bei der Versicherung eingereicht werden und wird bezahlt.
Auch noch zu beachten: Während die Helvetia Hundekrankenversicherung eine allgemeine Wartezeit von 3 Monaten hat, beträgt die allgemeine Wartezeit bei der Uelzener nur 30 Tage und es besteht keine Chip Pflicht.

Die besten Lösungen für umfangreichen Schutz!


Uelzener HundekrankenversicherungPetCare HundeversicherungAgila HundekrankenversicherungAllianz Hundekrankenversicherung
1. Platz
100% Schutz
ab 79,97 €/mtl.
1. Platz
80% Schutz
ab 49,90 €/mtl.
2. Platz
mit
Leistungsgrenze
3. Platz
mit
Leistungsgrenze
keine
Altersgrenze
keine
Altersgrenze
max. Eintrittsalter
7 Jahre
max. Eintrittsalter
7 Jahre
>> mehr Details>> mehr Details>> mehr Details>> mehr Details
Angebot/Antrag > Angebot/Antrag> Angebot/Antrag > Angebot/Antrag >

Leistungsvergleich, Angebotsanforderung, Preisvergleich


Den preiswertesten Schutz mit den geringsten Leistungen, einer grundsätzlichen Selbstbeteiligung von 20% und einer Tierarztbindung bietet im Hundekrankenversicherung Test die Agila mit Ihrem Tierkrankenschutz 24 für einen Jahresbeitrag zwischen 287 – 671 Euro – je nach Rasse und Größe. Der „beste Agila Tarif“ mit Einschränkungen ist: Tierkrankenschutz Exklusiv, der jedoch für ambulante Tierarztrechnungen nur eine max. Erstattung von 1.100 Euro pro Jahr leistet und bei der teuersten Hunderasse fast genauso viel kostet, wie die Uelzener. Der Allianz Tarif beinhaltet einen grundsätzlichen Selbstbehalt von 20% und begrenzt seine Leistungen auf max. 1.000 Euro pro Erkrankung und liegt preislich – je nach Hunderasse – nahe an der Uelzener Versicherung.

Einfach ALLES versichern!

Wer will schon nach jeder Erkrankung oder Operation seines Hundes in den Versicherungsbedingungen nachschauen, ob bestimmte Wartezeiten erfüllt sind, ob die Erkrankung nur 1x in Erscheinung treten darf, die Versicherungssumme womöglich überschritten wird, evtl. eine Erkrankung vorliegt, die vom Versicherungsschutz gänzlich ausgeschlossen wird, eine mögliche Selbstbeteiligung ausrechnen, weil viele Leistungen nur zum Teil von der Versicherung bezahlt werden und, und, und. Als einfachste Lösung bleibt widerum nur die Uelzener übrig.

Kein Test hat bisher die Schadensregulierung einbezogen!

Egal ob Finanztest, Stiftung Warentest oder Ökotest – keiner hat bisher die Schadensregulierung in seinen Hundekrankenversicherung Test mit einbezogen. Denn was nützt Ihnen der günstigste Preis, wenn Sie ernsthafte Erkrankungen doch selbst bezahlen müssen? Der sparsame Mann zahlt eben zweimal, wenn er sich falsch entschieden hat! Wer nicht bereit ist, mehr Geld für seinen Hund auszugeben, der muss damit rechnen, dass er bei ernsthaften oder chronischen Krankheiten gekündigt wird (JEDE Versicherung kann übrigens kündigen) oder genau diese Erkrankungen zukünftig vom Versicherungsschutz ausschliessen, eine Selbstbeteiligung einbringen bzw. erhöhen, oder den Beitrag drastisch anpassen. Diese Maßnahmen beobachten wir bei allen Anbietern, mit Ausnahme der Uelzener. Mehr Details zu diesem Punkt erfahren Sie in unserem großen Verbrauchertest.

Was machen Sie bei ernsthaften, teuren Erkrankungen – einschläfern?

Petplan Hunde-Op Versicherung Auch Petplan (Website: Veteri.de) arbeitet in den zwei angebotenen Tarifen mit gedeckelten und aus Erfahrung heraus, mit zu niedrig angesetzten Versicherungssummen für einen Jahresbeitrag zwischen 243 und 721 Euro – je nach Rasse und Alter und grundsätzlich 20% SB. Bei wirklich teuren und chronischen Krankheiten reicht die jährl. Erstattungsgrenze einfach nicht aus (wie z. B. bestimmte Tumore, Arthrose, komplizierter Darmverschluss, Herzerkrankung, doppelter Kreuzbandriss, aufwendige Magendrehung, Epilepsie, Wirbelsäulen Op)! Achtung: Erfahrungen mit Petplan (Kundenbewertungen)

Hier möchte man sich über den geringen Beitrag die „Sparfüchse“ cashen und diejenigen, die mit einer Glaskugel in die Zukunft schauen, um sagen zu können: Meinem Hund passiert das nicht – und sich mit der zu niedrig angesetzten Summe vor wirklich teure Behandlungen schützen, denn wenn diese o. g. Erkrankungen so selten vorkämen, könnte man die jährliche Erstattungsgrenze ja auch problemlos nach oben setzen, oder? (Sorry, ich bin selber ambitionierter Hundehalter, sehe tagtäglich die teuren Rechnungen und solche vermeintlichen „Angebote“ auf Kosten des Hundes, machen mich echt sauer! Denn wenn Sie erst einmal vor so einer fatalen Situation stehen, müssen Sie die Differenzkosten selber aufbringen und für einen Versicherungswechsel ist es oft zu spät: Vorerkrankungen mit evtl. zukünftigen Folgen sind raus und je älter der Hund, umso problematischer wird es, überhaupt eine Versicherung zu finden.). Im übrigen wurde auch von einigen Kunden in dem oben angegebenen Erfahrungsportal bestätigt, dass es Kündigungen seitens Petplan gegeben hat, wenn offensichtlich wurde, dass sich eine chronische Krankheit entwickelt hat, die einfach zu teuer wird.
Während alle anderen Versicherungen grundsätzlich auch die verschiedensten Diagnostik Methoden, Herzschrittmacher, Herzklappen, Stents und Coils und Zahnextraktionen ohne Einschränkungen bezahlen – je nach Tarif zu 80 bzw. 100% – ist dies bei Petplan nicht der Fall. Diese Standardleistungen werden nur im teuersten Tarif und lediglich zu 50% erstattet. Ausgeschlossen sind Gelenkprothesen (z. B. 2.600 Euro bei Hüfte), Chemotherapie, Radiotherapie (mind. 2.700 €), OP´s bei Hüft- und Ellenbogenerkrankungen, OCD, Ellenbogendysplasie (betrifft vorwiegend großwüchsige Hunderassen. Am häufigsten betroffen sind Chow-Chow, Rottweiler, Berner Sennenhund, Grosser Schweizer Sennenhund, Neufundländer, Labrador Retriever, Deutscher Schäferhund und Bordeaux-Dogge) und FPC Erkankungen (v. a. beim Deutschen Schäferhund und Golden Retriever), keine Begleitung bezüglich Trächtigkeit und Geburt.
Auch Brachyzephalie bei den sog. Plattschnauzen ist nicht versichert!
Je nach Tarif liegt man dann bei Petplan preislich, wie bei der Agila (aber mit vielen Ausschlüssen) oder im besseren Tarif ( mit zahlreichen Einschränkungen/Selbstbeteiligungen) sogar teurer als der umfassende Helvetia Tarif, der widerum deutlich preiswerter, als der Agila Tarif ist.

Gothaer Hundekrankenversicherung im Test

Gothaer Hundekrankenversicherung Das eigenständige Produkt Gothaer Hundekrankenversicherung ist erst seit letztem Jahr erhältlich. Der Anfangsbeitrag lockt auf den ersten Blick. Wer genauer hinschaut, wird entdecken, dass die Preise, umso älter der versicherte Hund wird, automatisiert um fast bis zu 100% ansteigen und bereits am Ende mit 7 Jahren und über 130 Euro Monatsbeitrag fast unbezahlbar wird. Das Problem dabei, auch hier wird ein späterer Anbieterwechsel schwierig, wegen dem entsprechenden Alter und mögliche Vorerkrankungen bekommt man nirgends mehr versichert. Angeborene Krankheiten wie HD, Brachyzephalie, Patella und häufige Gelenkerkrankungen wie ED, FPC, IPA, Radius curvus, OCD sind nicht versichert.

Petprotect (deutsche Familienversicherung) im Test

Petprotect Hundekrankenversicherung Viel Trubel vor allem durch die aktuelle Fernsehwerbung macht zur Zeit die Petprotect Hundekrankenversicherung, die von der deutschen Familienversicherung ins Leben gerufen wurde. Auf den ersten Blick ist für den Hundehalter auf der Internetseite nicht erkenntlich, dass es sich bei beiden um das gleiche Produkt handelt. Bei diesem Produkt arbeitet man mit einer verlängerten Wartezeit. Denn einen vollen Anspruch hat man erst nach 24 Monaten. Vorher sind sämtliche Leistungen stark begrenzt (1. Jahr zwischen 300 – 500 Euro, im 2. Jahr zwischen 600 – 1.000 Euro je nach Tarif) und das tägliche Kündigungsrecht, mit dem geworben wird, ist nicht mehr anwendbar, wenn man bereits Leistungen innerhalb der ersten 24 Monate in Anspruch genommen hat. Dann wird man sozusagen für 12 Monate gesperrt und ist zur Beitragszahlung verpflichtet. Wer nachrechnet, erkennt, dass man dann innerhalb dieser Sperrzeit seine in Anspruch genomme Leistung mit seinen Beiträgen wieder zurück zahlt. Auch die einmalig zur Verfügung stehende Gesundheitsvorsorge in Höhe von 100 Euro zählt bereits als Leistungsfall. Wenn Ihr Hund 6, 9 bzw. 10 Jahre alt wird, sinkt automatisch widerum Ihr Leistungsanspruch und Sie haben somit im Alter eine SB – je nach Tarif – bis zu 40%, wohlgemerkt beim gleichen Beitrag. Angeborene Krankheiten und Fehlentwicklungen, sowie häufige Gelenkerkrankungen sind auch hier nicht versichert und wenn Ihr Hund innerhalb der ersten 24 Monate chronisch krank wird, ist noch nicht bekannt, ob Sie dann mit den chronischen Krankheiten tatsächlich in den „unbegrenzten Schutz“ hinein gelassen und die dauerhaften Medikamente und Untersuchungen tatsächlich übernommen werden.

Fazit: Unser aktuelle Hundekrankenversicherung Test im Marktüberblick auf Grundlage von u.a.Finanztest, Verbrauchertest-Online und dem Kunden-Review 2021 bestätigt der Helvetia und der Uelzener den umfassendsten Versicherungsschutz ohne gedeckelte Versicherungssummen - auch für ältere Hunde.

Den ausführlichen Artikel zur Tierkrankenversicherung von Finanztest finden Sie auf Stiftung Warentest
.
zum großen Hundekrankenversicherung Leistungsvergleich >



OP-Schutz für Hunde Als Alternative wird im Testbericht auch zum alleinigen OP-Schutz geraten. Auch wir raten unseren Kunden nach Möglichkeit dazu, statt einer Hundekrankenversicherung, die reine Hunde-Op Versicherung abzuschließen, die weitaus günstiger ist und leider vielfach unterschätzt wird. Im Hunde-Op Schutz sind bis zu 170 OP´s und Eingriffe aufgrund von Krankheit und Unfall versichert. Beim passenden Versicherer erhalten Sie damit bereits einen umfassenden Schutz für Operationen bei angeborenen Krankheiten genauso wie für Standard OP´s z. B. bei Kreuzbandriss, Bandscheibenvorfall, Tumor und Magendrehung oder Zähne ziehen und einer Wundnaht, wenn der Hund sich verletzt hat. >> Mehr zum aktuellen Hunde-Op Versicherung Test 2021.


zum Hundekrankenversicherung Vergleich >



Weitere Info´s zum Thema Krankenversicherung für Hunde




Das Themengebiet Hundekrankenversicherung Test 2020 gehört zum Bereich Hundeversicherung unter der Rubrik Tierversicherungen und wird über Ihren Verbraucherforum Versicherungsmakler e.K. angeboten.

Waren diese Informationen hilfreich für Sie?
[Total: 25 Average: 4.2]
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen.
Bei Fragen helfen wir gerne weiter!